Zentrale Ausbildung der Fachgruppen Brückenbau

Die letzten zwei Wochen bauten Mitglieder der Fachgruppen Brückenbau aus dem gesamten

Bundesgebiet, die vor 2 Jahren im Auftrag der Deutschen Bahn errichteten Schaper-Krupp-

Bundesbahn-Brücke (SKB-Brücke) in Dreye bei Bremen wieder zurück.

Hierbei handelte es sich um zwei 48 Meter lange und 200 Tonnen schwere Systembrücken, welche
die letzten 2 Jahre als Ausweichbrücken für den Eisenbahnverkehr über die Ochtum genutzt
wurden. Zunächst mussten hierzu die Konstruktionsbahn und der Vorbauschnabel montiert werden.
Letzterer bildet im Vorschubverfahren die Hilfskonstruktion um ein Abkippen der Brücken in die
Ochtum zu vermeiden.Weiterhin wurden drei Rollenbatterien aufgebaut, über welche die ca. 250
Tonnen schwere Konstruktion mit Hilfe von Vorschubpressen bewegt wurde.


Mittels Hebebühnen, einem Kran und großen Schlagschraubern wurden die Brücken nach einem
genau festgelegten Muster demontiert. Als erstes wurden die Obergurte abgenommen um
anschließend die Diagonalen mit dem Kran aus der Brücke heben zu können. Parallel hierzu
wurden die Längs- und Querträger an den Untergurten zurückgebaut. Die einzelnen Brückenteile
wurden anschließend auf Sattelschlepper verladen und zurück in das Brückenbaulager nach Konz
gebracht.


Nach einer Woche wurden die Helfer durch weitere Einsatzkräfte der Fachgruppen Brückenbau
unterstützt und in Folge abgelöst.