Unterstützung für die Feuerwehr

Radeberg/Dresden Am 10.05.2020 kam es gegen 4.50 Uhr zu einem Brand auf dem ehemaligen Gelände des Küchenherstellers Eschebach auf der Bahnhofstraße. Ein großer Holzhaufen (Abrißholz) brannte lichterloh und mußte durch die Freiwillige Feuerwehr Radeberg gelöscht werden.

Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da teilweise kein Zugang zu den Branddstellen möglich war. Gegen 06.00 Uhr wurde der THW-Ortsverband  Kamenz alarmiert, welcher nach erfolgter Erkundung die Fachgruppe Räumen des THW-Dresden anforderte. Mithilfe des Radbaggers der Fachgruppe und Unterstützung durch zivile Baugeräte konnten die Restlöscharbeiten durchgeführt und letzte Glutnester endgültig gelöscht werden.

Mit dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft wurde der Einsatz um 16.00 Uhr beendet.