Unterstützung Autobahnpolizei

Am 20.01.2016 kam es gegen 21 Uhr auf der BAB 4 zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwischen Dresden-Hellerau und Dresden-Wilder Mann verlor der Fahrer eines Milchlasters die Kontrolle über seinen Sattelzug.

Der LKW kam auf der verschneiten Fahrbahn ins Schleudern und kippte um. Der Trucker blieb unverletzt. Die Alarmierung des Ortsverbandes Dresden erfolgte gegen 22.00 Uhr. Mit dem Einsatzauftrag „Unterstützung der Bergungsarbeiten“ wurden 2 Gruppen des Ortsverbandes auf die BAB4 entsandt.

Die Aufgaben des der Einsatzkräfte des THW waren die Ausleuchtung der Unfallstelle und die Unterstützung der Polizei beim Ableiten des Verkehrs, bedingt durch die Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Görlitz-Chemnitz.

Wieder einmal funktionierte die Zusammenarbeit mit den Bergungsunternehmen, Berufsfeuerwehr und Polizei völlig problemlos. Wir bedanken uns für die professionelle Zusammenarbeit.

  • Einsatzbeginn: 20.01.2016, 22.00 Uhr
  • Einsatzdauer: 5 Stunden
  • Eingesetzte Kräfte: 15
  • Eingesetzte Fahrzeuge: MzKW 1.TZ, GKW1 1. TZ

Öffnet externen Link in neuem FensterWeiter Bilder gibt es auf unserer Facebookseite