THW beim 17. Dresden-Marathon

Wieder einmal unterstützte das THW den nunmehr 17. Dresden Marathon. Unter der Leitung der Fachgruppe Logistik begannen schon am Donnerstag die Vorbereitungsarbeiten für die Veranstaltung mit tausenden Startern. Es wurden rund 200 Festzeltgarnituren auf LKW/Anhänger kommissioniert, verladen und verzurrt.

Am frühen Sonntagmorgen begannen die  Aufbauarbeiten der Versorgungsstellen entlang der Strecke. Die dafür benötigten Festzeltgarnituren wurden durch Helfer der Fachgruppe Logistik mit Unterstützung der Brückenbauer des Ortsverbands Dresden ausgeliefert. Parallel dazu bauten die Kameraden aus dem Ortsverband Radebeul im Start und Zielbereich Zäune auf. Zusätzliche Unterstützung erhielten wir vom Ortsverband Bautzen.

Auch in diesem Jahr verlegten die Veranstalter die Streckenführung, so das viele Vorbereitungen notwendig waren. Um die Laufstrecke abzusichern, wurden zusätzlich eine große Anzahl Streckenposten eingesetzt. Diese Aufgabe wurde vorwiegend von den Helfern der Bergungsgruppen der Ortsverbände Bautzen, Dresden und Radebeul übernommen.

Nicht nur neben der Strecke waren die Dresdener Kameraden aktiv. Unser Ausbildungsbeauftragter Stefan stellte sich der Herausforderung und absolvierte die Halbmarathondistanz.

  • Eingesetzte Kräfte: 66
  • Einsatzbeginn: 06.00 Uhr
  • Einsatzdauer: 12 Stunden

Öffnet externen Link in neuem Fenster Bilder zum Einsatz