Technische Hilfe für die Polizei Dresden

Auf Anforderung der Polizei Dresden unterstützten wir am 20.07.2016 die Arbeit der Brandursachenermittler.

Die Hauptaufgabe der Einsatzkräfte bestand darin, Fahrzeuge nach einem Großbrand in einer Tiefgarage zugänglich zu machen. Dazu wurden mittels Greifzug die Fahrzeuge aus den Duo-Parkplätzen entfernt um Arbeitsfreiheit zu schaffen. Zusätzlich wurde die Einsatzstelle großräumig ausgeleuchtet. Die besondere Herausforderung bei diesem Auftrag war, keine eventuell vorhandenen Spuren zu vernichten. Dazu war eine enge Zusammenarbeit notwendig.

Mit dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft endete der Einsatz um 14.30 Uhr.

Einsatzdauer: ca.7,5 Stunden
 Eingesetzte Kräfte: 10
 Eingesetzte Technik: GKW1 1.TZ, MTW OV