Stau auf BAB 4

Am 29.11.2010 gegen 8.00 Uhr wurde der Ortsverband(OV) Dresden von der Polizeidirektion Oberes Elbtal/Osterzgebirge zu Hilfe gerufen. Auf der Bundesautobahn A 4 blockierten mehrere querstehende LKW den Verkehr.

 

 

Schnellstmöglich setzten sich die Helfer in Bewegung und begannen mit dem Freischleppen der liegengebliebenen Fahrzeuge. Zusätzliche Unterstützung erfolgte durch die Ortsverbände Freiberg und Radebeul. Die Bergung der Fahrzeuge dauerte bis 15.00 Uhr an. Anschliessend erfolgte die Rückverlegung in den Ortsverband und die Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft.

 

Einsatzbeginn: 29.11.2010 8.00 Uhr

Einsatzdauer: 9 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 9

Eingesetzte Technik:

- LKW Kipper FGr R

- GKW1 2. TZ

- MzKW 1. TZ

 

Bildergalerie

 

Abschleppen Teil 2

 

Bereits um 18.30 Uhr erfolgte die zweite Einsatz-Alarmierung. Wieder war unser Zielgebiet die BAB 4 in Richtung Chemnitz und wieder verursachten liegengebliebene LKW einen kilometerlangen Rückstau, welcher mit tatkräftiger Hilfe der Helfer des OV Dresden aufgelöst wurde.

 

In den Medien wurde die Schuld einseitig den LKW-Fahrern zugewiesen. Diese Betrachtungsweise ist aber nicht korrekt. Von den insgesamt 36 geborgenen Fahrzeugen, hatte nur ein Fahrzeug keine Winterreifen aufgezogen. Alle anderen Fahrzeuge waren trotz Winterreifen an den Steigungen liegengeblieben. Vor allem die Unvernunft einiger PKW- Fahrer und fehlende Rettungsgassen erschwerten die Arbeiten der Hilfskräfte, so dass die Anfahrtszeiten teilweise länger waren, als die eigentlichen Arbeitszeiten der Helfer.

 

Besonders die Zusammenarbeit der Ortsverbände des THW und der Polizeidienststellen lief in diesem Jahr sehr koordiniert und effizient ab. Die Versorgung der Autofahrer sicherten die Kameraden des Deutschen Roten Kreuzes ab. Dazu wurden auf Parkplätzen Versorgungsstützpunkte für die Reisenden eingerichtet.

 

Einsatzbeginn: 29.11.2010 19.25 Uhr

Einsatzdauer: 4 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 7

Eingesetzte Technik:

- LKW Kipper FGr R

- GKW1 2. TZ

- LKW Kipper Ladekran FGr BrB

 

 

Ralf Mancke, OV Dresden