Pressekonferenz in der Offiziersschule des Heeres

In der „Graf-Stauffenberg-Kaserne“ fand am Montag eine gemeinsame Pressekonferenz von Sächsischen Innenministerium, Sächsischen Landesdirektion, Bundeswehr, DRK und THW statt.

Der sächsische Innenminister Markus Ulbig würdigte die Leistung aller beteiligten Organisationen. Durch einen gemeinsamen Kraftakt gelang es eine Notunterkunft für rund 270 Menschen in nur 8 Stunden zu errichten. Die Einsatzkräfte des THW übernahmen Transportaufgaben, stellten Zelte auf, transportierten Feldbetten und stellten diese auf. Zum Schutz des Hallenbodens wurde ein Fleece verlegt, welches auch durch die THW-Kräfte transportiert und ausgelegt wurde.
Insgesamt waren 30 THW-Einsatzkräfte aus Dippoldiswalde und Dresden eingesetzt.

Gleichzeitig verkündete der Minister den Bau einer temporären Erstaufnahmeeinrichtung in der Nähe des Dresdener Hauptbahnhofes an, mehr dazu im nächsten Beitrag.