Mitmachen. Schlaumachen. Durchmachen.

Ist das Motto der 12. Langen Nacht der Wissenschaften 2014 in Dresden. Diese findet in diesem Jahr ganz im Zeichen des wissenschaftlichen Nachwuchses, des Technologietransfers und natürlich des Fußballes statt. Dieses Motto passt natürlich hervorragend zu den Brückenbauern des Technischen Hilfswerkes aus dem Ortsverband Dresden.

Für die Fakultät Bauingenieurwesen/Architektur bauten die Kameraden eine 12,5 m lange Bailey Brücke auf dem Parkplatz der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden. Dabei wurde den Besuchern gezeigt, dass es möglich ist, eine LWK tragfähige Brücke binnen zwei Stunden zu bauen. Der wissenschaftliche Aspekt der Veranstaltung lag in der Veranschaulichung der Tragfähigkeit mittels modernen Messtechnik. Unterstützt wurden die Brückenbauer durch den Ladekran des Ortsverbandes Radebeul. Dieser ermöglichte durch seine große Flexibilität einen schnellen und kräftesparenden Aufbau. 

Öffnet externen Link in neuem FensterFotogalerie