Messe FLORIAN wieder zurück in Dresden

Nach mehreren Jahren Pause ist die Fachmesse FLORIAN nach Dresden zurückgekehrt. Und wieder beteiligt sich das Technische Hilfswerk mit einer Präsentation im Außengelände und einem Messestand in Halle 4.

Vom 18. bis 20. Oktober 2012 präsentieren 152 Aussteller aus elf Ländern die neueste Feuerwehr- und Rettungstechnik auf über 8.000 qm in der Messe Dresden. Drei Tage lang wird Dresden damit zu Deutschlands Hauptstadt der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr. Auf der FLORIAN 2012 werden die Technologien der Zukunft für die Angehörigen von Feuerwehr, Rettungswesen und Bevölkerungsschutz vorgestellt und die neuesten Entwicklungen im Bereich der Gefahrenabwehr und Katastrophenschutz sowie die Kernpunkte des Zusammenwirkens zwischen den Organisationen diskutiert.

Der THW-Landesverband Sachsen, Thüringen präsentiert im Außengelände die Fachgruppe Führung und Kommunikation und die Fachgruppe Wassergefahren. Ziel der Messepräsentation ist die Information und der Meinungsaustausch mit Fachleuten, potentiellen Anforderern und Entscheidungsträgern der Verwaltung. Die Fachgruppe Führung und Kommunikation kommt aus dem Ortsverband Dresden, die Präsentation der Fachgruppe Wassergefahren ist eine Teamleistung der Ortsverbände Radebeul (Boot), Seelow (Ladekran Actros) und Pirna (Betreuung). In der Halle 4 hat der Ortsverband Dippoldiswalde die Standbetreuung inne.

Schwerpunkt der diesjährigen Messe ist die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Brand- und Katastrophenschutz. Realisierte Projekte zur Hochwasserthematik und zur Waldbrandbekämpfung werden vorgestellt, in gemeinsamen Übungen und Vortragsveranstaltungen wird die gelebte Zusammenarbeit deutscher und tschechischer Einsatzkräfte demonstriert. Mit dabei auch das Tschechische Feuerwehr-Rettungskorps HZS, mit dem das THW ebenfalls ein enge Zusammenarbeit verzeichnet.

Am offiziellen Eröffnungsrundgang, zu dem der Messeveranstalter und Dresdens Zweiter Bürgermeister Detlef Sittel geladen hatten, nahm auch der Landesbeauftragte für Sachsen, Thüringen, Manfred Metzger teil. Zusammen mit den Veranstaltern schnitt Metzger symbolisch das rote Band durch. Der Eröffnungsrundgang, an dem u.a. auch hochrangige Vertreter des Landesfeuerwehrbandes Sachsen und der polnischen Feuerwehr teilnahmen, führte auch zur THW-Präsentation im Außengelände. Hier begrüßte André Scholz, Ortsbeauftragter von Pirna und Landesjugendleiter Sachsen, die Gäste, Guido Ehlert und Uwe Schneider erklärten kurz Aufgaben und Ausstattung der beiden Fachgruppen.

Fotogalerie