Ladungsbergung/Ladungssicherung

Der Ortsverband Dresden wurde am 06.05.2013 um 16.00 Uhr zu einem Einsatz gerufen.

Bei einem LKW war bei einem Bremsmanöver die Ladung verrutscht, worauf die Polizei die Weiterfahrt untersagte. Die Aufgabe der Helfer war es nun, die Ladung (hochwertige Aluminiumprofile) ohne zusätzliche Schäden zu bergen und anschließend fachgerecht zu sichern. 

Meist liegt die Schuld in einem solchen Fall beim Kraftfahrer der seine Ladung nicht sachgerecht oder unzureichend gesichert hat. Dieser Fall gestaltete sich jedoch anders. Bei einem Bremsmanöver brachen die Umgebinde der tonnenschweren Ladung, worauf die Spriegel des Aufliegers teilweise nachgaben.

Glücklicherweise befanden sich Helfer des Ortsverbandes Görlitz mit dem Bergeräumgerät der Fachgruppe Räumen in Dresden, um den Aufbau des Landesjugendlagers zu unterstützen. Diese erklärten sich sofort bereit den Dresdener Kameraden zu helfen.

Mithilfe von 40 zusätzlichen Euro-Paletten wurde nach dem Entladen das Fahrzeug wieder neu beladen und der Fahrer konnte seine Reise fortsetzen.

  • Beginn des Einsatzes: 06.05. 16.00 Uhr
  • Einsatzdauer: 6,5 Sunden
  • Eingesetzte Kräfte: 6
  • Eingesetzte Technik: LKW Ladekran FGr LogM, Bergeräumgerät OV Görlitz 

Öffnet externen Link in neuem FensterBilder vom Einsatz