HyWaTa 2012 an der TU Dresden, Helferwerbung mal anders

Vom 07.06. bis zum 09.06. fand an der TU Dresden an der Fakultät für Forst- Geo- und Hydrowissenschaften die hydrobiologische und wasserwirtschaftliche Fachtagung (HyWaTa 2012 ) statt. Organisiert wurde das Ganze vom Fachschaftsrat der Fakultät

Ziel und Zweck dieser Tagung ist es den Studenten berufliche Perspektiven aufzuzeigen. Dazu gab es an allen Tagen Exkursionen und Vorträge von Behörden und Dienststellen aus Sachsen, um über die Möglichkeiten zu informieren.

Auch das THW, vertreten durch den Ortsverband Dresden war eingeladen. Der Ortsbeauftragte für Dresden sprach über den gesetzlichen Auftrag, die Aufgaben des THW, sowie die Gliederung eines Ortsverbandes, anhand des OV Dresden.  Zudem wurde von ihm auf die Möglichkeiten der beruflichen Anerkennung der Ausbildung im THW informiert. Da die Studenten aus ganz Deutschland und auch aus dem Ausland an dieser Veranstaltung teilnehmen, wies er auch auf die Möglichkeit hin, zum Beispiel eine ehrenamtliche Tätigkeit beim Ortsverband Dresden zu beginnen und nach dem Studium in Dresden sich in einen anderen Ortsverband in der Nähe seines Wohnortes  oder zukünftigen Arbeitsplatzes versetzen zulassen.

Dazu führte unser OB das Beispiel unserer Helferin Esther H. an, die im OV Dresden in der Fachgruppe Brückenbau war und nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Doktorarbeit in dieser Fakultät  in den OV Wolfsburg wechselte und Heute bei einem großen Autobauer arbeitet.

Für unsere ausländischen Studenten zeigte er auf, das auch in ihren Heimatländern die Ausbildung beim THW anerkannt wird, anhand eines Helfers, der z. Z. in New York ist und beim dortigen Firedepartment ehrenamtlich tätig ist. Seine Qualifikationen, die er bei THW erworben hat, wurden dort anerkannt.

Im Anschluss an die Veranstaltung standen die Vortragenden den Studenten noch für persönliche Gespräche zur Verfügung, welches reichlich genutzt wurden.

Flyer zur Veranstaltung