Hangwasser als Folge der letzten Niederschlagsgebiete

Am Samstag 02.10.2010, um 8.30 Uhr wurde durch die Feuerwehrleitstelle Dresden das Technische Hilfswerk Ortsverband(OV) Dresden zu einem Einsatz gerufen. Die Schadenstelle lag im Ortsteil Wachwitz in direkter Nachbarschaft zu einem Weinberg.

 

 

Durch den anhaltenden und sehr ergiebigen Regen der letzten Tage wurde eine alte Oberflächenwasserabführung aktiviert, welche aber im weiteren Verlauf kein ausreichendes Bachbett mehr zur Verfügung hatte. Das Wasser floss parallel zu einem Weinberg durch einen Garten und unterhöhlte dabei die angrenzende Trockenmauer. Diese zeigte beim Eintreffen des Erkundungsteams bereits erste Risse und wurde vorläufig abgesperrt.

 

Unverzüglich erfolgten der Materialeinkauf und der Transport zur Einsatzstelle. Mit einer Holzkonstruktion erfolgte zuerst die Abstützung der Trockenmauer. Mithilfe von 10 Kameraden des OV Pirna, welche zwischenzeitlich nachgefordert wurden, erfolgte die Errichtung einer Quellkade(Pumpensumpf). Das darin gesammelte Wasser wird seitdem kontrolliert abgeleitet. Dazu wurde mitten durch unwegsamen Gelände eine 300 Meter lange Drainageleitung verlegt.

 

Zusätzliche Pumparbeiten welche wahrscheinlich noch bis zur nächsten Woche aufrechterhalten werden müssen, führt die Berufsfeuerwehr Dresden aus. Für die Helfer des THW war der Einsatz um 21.00 Uhr beendet.

 

Alarmierung: 02.10.2010 08.30 Uhr

Einsatzdauer: 12 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 28

Technik:

- MTW 2. TZ

- MZKW FGr BrB

- FüKW FGr FK

- GKW 1 1. TZ

- MLW FGr Log

- GKW 1 OV Pirna

 

Bildergalerie

 

Gleichzeitig fand an diesem Tag im OV Riesa die Grundausbildungsprüfung statt. Wir können 10 neue Helfer im OV Dresden in die Fachgruppen integrieren. Der OV Dresden gratuliert zur bestandenen Prüfung.

 

Bilder Prüfung