Geldspenden für regionale Vereine und Initiativen

Mit großen Geldspenden sind gestern zehn Dresdner Vereine und Initiativen bedacht worden. Die Spenden in Höhe von insgesamt 50000 Euro überreichten Joachim Hoof, Vorstandsvorsitzender der Ostsächsischen Sparkasse Dresden und die Dresdener Oberbürgermeisterin Helma Orosz.

Vereine welche durch das Junihochwasser geschädigt wurden, erhielten Zuwendungen. So konnten sich unter anderen, der Sportverein Blau-Weiß Zschachwitz e.V. und der Förderverein der 95. Grundschule über eine finanzielle Unterstützung freuen. Auch Initiativen, welche die Opfer des Hochwassers unterstützen, wie die  „Stiftung Lichtblick“ und die „Stiftung Dresdner helfen Dresdnern“ wurden mit Spenden bedacht.

„Ein finanzielles Weihnachtsgeschenk erhalten auch Ehrenamtliche, die jeden Tag aufs Neue durch ihren unermüdlichen Einsatz Engagement Großes in Dresden vollbringen. Dazu zählen neben dem Stadtfeuerwehrverband Dresden e.V., das Technische Hilfswerk und das Diakonische Werk - Stadtmission Dresden e.V.“ so Oberbürgermeisterin Orosz.

„Wie schon im vergangenen Jahr möchten wir im  Dezember Danke sagen. Danke an Dresdner Projekte, die das ganze Jahr über, egal ob auf sozialer, gesellschaftlicher oder kultureller Ebene, wertvolle Arbeit leisten", betont Sparkassenvorstand  Joachim Hoof. „Gesellschaftliches Engagement ist uns sehr wichtig. Deshalb liegt es uns natürlich am Herzen, in der Region Gutes zu tun - nicht nur in der Weihnachtszeit."

Der THW-Ortsverband Dresden wird die Mittel einsetzen, um überalterte und defekte Technik instandzusetzen bzw. zu erneuern.

Öffnet externen Link in neuem FensterBildergalerie