Erneuter Einsatz für die Aufgleisspezialisten des THW Dresden

Diesmal ist in einem Anschlussgleis einer Firma, kurz vor der brandenburgischen Landesgrenze, ein unbeladener Güterwagen mit 3 Drehgestellen und 6 Achsen entgleist.

Da es sich um keinen Bahneinsatz mit Hilfszugbeteiligung handelte, wurde die Bergung im Rahmen einer sonstigen technischen Hilfeleistung über THW-Mittel realisiert.

Aus diesem Grund verlegten die HelferInnen mit einem GKW und einem MzKW zum Ereignisort.

Neben der Beleuchtungsausstattung wurden insbesondere Rüstholz und diverse Zug- und Hebegeräte (u.a. Hydropresse und Kettenzug) mitgeführt.

Nach knapp 6 Stunden intensiver Arbeit vor Ort, konnte schließlich mitten in der Nacht Vollzug gemeldet und der Wagen an den Halter sowie den Anschlussbahnbetreiber übergeben werden.