Erfahrungsaustausch der Brückenbauer

Am vergangenen Wochenende reiste die Fachgruppe Brückenbau in Begleitung zahlreicher Helfer der Bergungsgruppe und dem Zugtrupp des 2. Technischen Zuges zum Besuch der Kameraden des Ortsverbandes Müllheim.

Im Vordergrund stand neben dem Kennenlernen des Ortsverbandes und seiner Kameraden auch der Erfahrungsaustausch zwischen den Helfern im Bereich Brückenbau. Der Ortsverband Müllheim verfügt unter anderem ebenfalls über eine Fachgruppe Brückenbau, welche auf hervorragendes Gerät und hoch qualifiziertes Personal zurückgreifen kann. 

So wurden am Freitag Abend viele Kontakte zwischen den Helfern geknüpft. Am nächsten morgen wurde die Technik des Ortsverbandes und dessen Brückenlager besichtigt. Einige Helfer unterstützen die Kameraden aus Müllheim beim Verladen von Brückenteilen.
 
 Bei einem gemeinsamen Ausflug ins benachbarte Freiburg im Breisgau am selben Tag wurden die geschlossenen Kontakte vom Vortag weiter vertieft. Neben einem Standrundgang und der Besichtigung des Münsters wurden auch verschiedene Brückenbauwerke besucht. Erwähnenswert ist hier vor allem die vom OV Müllheim im Juni letzten Jahres errichtete D-Brücke, welche mit ihren 37 Metern Länge und einem Gewicht von ca. 30 Tonnen einen beeindruckenden Anblick bot. Vor Ort wurden vor allem Konstruktionsweise und das Verhalten des Bauwerks unter Belastung thematisiert. 

Im Anschluss wurde ein festes Brückenbauwerk der Stadt Freiburg in Augenschein genommen, welches aufgrund seiner besonderen Konstruktionsweise ebenfalls von großem Interesse war. Es handelt sich hierbei um den 1970 fertig gestellten Karlssteg, welcher als 136 Meter lange Spannbandbrücke besonders zur Veranschaulichung des Verhaltens unter Belastung geeignet ist. 

Nachdem am Abend noch die kulinarischen Feinheiten der Region bei einem gemeinsamen Abendbrot gewürdigt wurden, wurde am Sonntag Vormittag in den Ortsverband Dresden zurückverlegt.