Elbehochwasser 2011

Seit Samstag 15.01.2011, 8.00 Uhr befüllten die Helfer des Ortsverbandes Dresden 2000 Sandsäcke und verluden diese auf Palleten und Transportfahrzeuge.

Am Samstag dem 15.02.2011 richtete auch die Stadt Dresden ein Lagezentrum ein und betreibt ab dem 16.01.2011 Einsatzabschnittsleitungen in den Stadtteilen Cossebaude, Laubegast und Zschieren. Der Ortsverband Dresden hält für den Notfall 2000 befüllte und 4000 unbefüllte Sandsäcke bereit und kann diese im Extremfall schnell an den geforderten Einsatzort transportieren. Für diesen Fall verfügt das THW über extrem geländegängige, allradgetriebene Fahrzeuge. Gleichzeitig ist es möglich, speziell geschultes Personal zur Deichverteidigung einzusetzen.

 

Die rund 100 aktiven ehrenamtlichen Helfer des Ortsverbandes, sind in Rufbereitschaft und können im Bedarfsfall direkt von Ihrer Arbeitsstelle zum Einsatz alarmiert werden. Laut der letzten Prognosen und Vorhersagen wird ein Pegel für Dresden, knapp unterhalb der Alarmstufe4 (Pegel Dresden 7 Meter) erwartet.