Einsatzübung Abendrot

Die meisten Helfer des Ortsverbandes Dresden bereiteten sich gerade auf ein erholsames Wochenende vor, als am Abend des 13. April die Alarmierungsmeldung einging.

Alarmiert wurden die drei Bergungsgruppen sowie der Zugtrupp des 1. Technischen Zuges. Einzige Information zu diesem Zeitpunkt war: „THW-Einsatz, unklare Lage, in den Ortsverband kommen“.  

Nur der verantwortliche Übungsleiter wusste zu diesem Zeitpunkt, dass es sich um ein Übungsszenario handelte. Gemeinsam trainierten alle ehrenamtlichen Helfer das Retten verletzter Personen, die medizinische Notversorgung, Einrichten von Verletztensammelpunkten, Triage und Verletztenklassifizierung  sowie die Verbringung der Personen in das errichtete Notkrankenhaus.

Zusätzlich wurde bei dieser Übung die Zusammenarbeit mit dem DRK vertieft und die Vorlaufzeiten wurden ermittelt, welche die Helfer benötigen, um im Feierabendverkehr den Ortsverband zu erreichen. 

Alarmierungszeit: 18:08 Uhr

Dauer der Übung: 6 Stunden

Eingesetzte Helfer: 53 davon 25  THW, 28 DRK

Eingesetzte Technik: 
1 x GKW, 1 x MzKW, 1 MTW 1.TZ, 1. FüKOMKW, 1 x FüKW (THW), 
9 Fahrzeuge DRK
Verbandsplatz für 25 Personen

Fotogalerie