Einsatz DBAG 08/2015

Am 28.11.2015 erfolgte die die Alarmierung der Hilfszugbesatzung des Ortsverbandes Dresden gegen 21.00 Uhr.

Mit der Einsatzalarmierung „VKU-Schiene, Freiräumen von Verkehrswegen“ wurde der Hilfszug nach Uebigau ins südliche Brandenburg entsandt. Ein aus Falkenberg kommender Regionalzug kollidierte ein einem Bahnübergang an der Straße zwischen Wahrenbrück und Uebigau mit einem Pkw. Die Regionalbahn erfasste den PKW bei voller Fahrt und schleifte das Fahrzeug fast 600 Meter mit.

Die Aufgabe der Hilfszugbesatzung bestand darin, das Fahrzeug unter dem Doppelstockwagen heraus zu ziehen und die Schienenwege zu beräumen. Unterstützung erfolgte durch die örtliche Feuerwehr und dem Öffnet externen Link in neuem FensterOrtsverband Lübben.

Da die Fahrzeugführerin bei dem Unfall getötet wurde, verzichten aus Respekt auf die Veröffentlichung weiterer Bilder.

Mit dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft endete der Einsatz um 11.00 Uhr. 

  • Alarmierung 28.11.2015, 21.03 Uhr
  • Einsatzdauer: ca.14 Stunden
  • Eingesetzte Kräfte: 9
  • Eingesetzte Technik: MTW OV, Einheitshilfsgerätewagen DBAG

Öffnet externen Link in neuem FensterBericht der Lausitzer Rundschau