Einsatz DBAG 01/2016

Die Leitstelle der DBAG alarmierte die Hilfszugbesatzung am 14.03.2016 in den Abendstunden nach Elsterwerda.

Dort entgleiste ein Doppelstock-Triebwagen an einer Weiche. Da es sich um eine Leerfahrt handelte, kamen keine Personen zu Schaden. Gleichzeitig wurde durch die Leitstelle der THW Ortsverband Herzberg alarmiert um die Einsatzstelle großräumig auszuleuchten.

Nach der Lageerkundung/-einschätzung erfolgten zuerst die Vorbereitungsarbeiten zum eigentlichen Aufgleisvorgang. Dazu mussten die Wagen vom Triebfahrzeug getrennt werden. Infolge des Unfalls kam es auch zu einer Öffnet externen Link in neuem FensterÜberpufferung. Da nach solchen Unfällen meist hohe mechanische Spannungen auf den Teilen lasten, erfolgte die Trennung mittels Brennschneider.

Nach dem Abschluss der Vorbereitungsarbeiten konnte damit begonnen werden das entgleiste Triebfahrzeug(Gewicht rund 70 Tonnen) um ca. 10 m seitlich zu verschieben. Da abzusehen war, das sich die Arbeiten länger hinziehen, erfolgte um 8.00 Uhr des Folgetages ein Personalaustausch.

Alle Arbeiten konnten gegen 15. 00 Uhr abgeschlossen werden und die Rückverlegung in den Ortsverband erfolgte im Anschluss. Mit dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft endete der Einsatz um 17.00 Uhr.

Alarmierung 14.03.2016, 20.45 Uhr

Einsatzdauer: ca.20 Stunden

Eingesetzte Kräfte: 19

Eingesetzte Technik: GKW1 OV Herzberg, Öffnet externen Link in neuem FensterLichtmastanhänger OV Herzberg, MTW OV Dresden 1.TZ, MTW OV Dresden 2.TZ, Öffnet externen Link in neuem FensterEinheitshilfsgerätewagen DBAG