Einsatz DB-AG 06/2014

Die Alarmierung der Aufgleismannschaft des Ortsverbandes Dresden erfolgte am frühen Mittwochvormittag.

In Strassgräbchen bei Bernsdorf entgleisten bei Rangierarbeiten zwei Waggons. Infolge des Überfahrens eines Geröllbrockens neigte sich ein Waggon sehr stark zur Seite und drohte die Böschung herab zu stürzen. Nach dem Erkunden der Einsatzstelle durch den Aufgleisleiter wurden zusätzlich zur Aufgleismannschaft noch Kräfte des Ortsverbandes Kamenz alarmiert.

Zuerst wurde das Schienenfahrzeug mittels Greifzug und Seilwinde des Gerätekraftwagens des Ortsverbandes Kamenz gesichert, damit es nicht an der Böschung abrutscht. Danach mussten die Kupplungen mittels Schweißbrenner getrennt und der gekippte Wagong aufgerichtet werden. Anschließend konnten die Aufgleisarbeiten  der sechs Achsen beginnen. Zwischenzeitlich erfolgte durch die Kameraden aus Kamenz der Aufbau der Beleuchtung und die Verpflegung der Einsatzkräfte.

Die Arbeiten konnten ohne weitere Probleme gegen 20 Uhr abgeschlossen werden, sodass die Einsatzkräfte nach dem Rückbau die Rückreise antreten konnten.

Nach dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft endete der Einsatz um 22.00 Uhr.

  • Beginn des Einsatzes: 26.11.2014 09.00 Uhr
  • Einsatzdauer: 13 Stunden
  • Eingesetzte Kräfte: 8 OV Dresden, 11 OV Kamenz

Bilder vom Einsatz