Dresdner bauen „wieder“ Eisenbahnbrücken

Brückenbauübung Konz

Der Bau von Eisenbrücken erweitert seit 2011 das Leistungsspektrum des THW. Damit schließt das THW eine wichtige Lücke in der zivilen Notfallvorsorge.Damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt, üben THW-Brückenbauer aus der ganzen Republik in Konz bei Trier einmal jährlich den Ernstfall. Mit von der Partie natürlich auch die Dresdner Brückenbauer. Geübt wurde in Früh- und Spätschicht, sodass die Behelfsbrücke in ca. 10 Arbeitstagen fertiggestellt werden konnte. Belohnt wurde der vergossene Schweiß mit einer persönlichen Stadtführung, geleitet von einem Trierer Haudegen mit mehr als 50 Jahren Dienstzeit im THW.

An dieser Stelle bedanken wir uns für die gute Zusammenarbeit zwischen den Einheiten, den Mitarbeitern der DB AG und den beteiligten „Hauptamtlern“ die mit viel Fleiß und Mühe dieses Projekt gestemmt haben.

Andreas Gust, Gruppenführer Fachgruppe Brückenbau

Fotos von der Übung