CBRN-Ausbildung

Am Wochenende haben 11 Helfer an der Bereichsausbildung CBRN teilgenommen.

Neben Helfern aus dem OV Görlitz und Zittau werden dabei auch 7 Helfer aus dem Ortsverband Dresden geschult. CBRN steht dabei für Chemische, Biologische, Radioaktive und Nukleare Gefahren. Diese Ausbildung ist gleichzusetzen der bekannten ABC Ausbildung.

Die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger stellt dabei die Vorraumsetzung für die CBRN Ausbildung dar. Die Helfer erwerben in der 24 Stunden umfassenden Ausbildung nicht nur Kenntnisse über die 4 Gefahren, sondern werden auch in Einsatzoptionen und Einsatztaktik geschult. Besonderes Augenmerk liegt hier auf die Erkennungen der Gefahren und notwendige Schutzmaßnahmen für Einsatzkräfte und Bevölkerung.

Im praktischen Teil der Ausbildung konnte mit Schutzanzügen der Körperschutzform 2 erste Erfahrungen gesammelt werden. Hierfür stand die fiktive Schadenslage "Vogelgrippe - einsammeln von Tierkörpern" auf dem Plan. In der Übung wurde auch das richtige An- und Ablegen der Schutzkleidung trainiert sowie die richtige Dekontamination. Dabei wurde ein hoher Stellwert auf die Einhaltung Schwarz/Weiß Trennung gelegt um die Gefahr der Verschleppung zu unterbinden. Jeder Schritt wurde zuvor einzeln geschult und trainiert. Am kommende Wochenende erfolgt dann der 2. Teil der Bereichsausbildung am Standort Dresden.