Blaulichtmarkt in Dippoldiswalde

Am vergangenen Samstag, 13.08.2011 fand auf dem Dippoldiswalder Markt der Blaulichtmarkt statt.

Bei der vom Ortsverband Dippoldiswalde organisierten Veranstaltung hatten die Katastrophenschutzorganisationen der Region die Möglichkeit sich der Öffentlichkeit zu präsentieren und für neue Mitglieder zu werben. Vor allem die Mitgliederwerbung stand im Mittelpunkt, da seit dem Aussetzen der Wehrpflicht die Anzahl der Neumitglieder bei allen Katastrophenschutzorganisationen zurückgegangen ist.

So fanden sich an diesem Samstag neben dem Technischen Hilfswerk (THW) auch das Deutsche Rote Kreuz (DRK), die Bergrettung und zahlreiche Freiwillige Feuerwehren auf dem Dippoldiswalder Marktplatz ein. Außergewöhnlich war, dass das THW mit einem besonders breiten Spektrum aufwarten konnte. Die Dippoldiswalder Bergungsgruppe wurde ergänzt durch die eigene Fachgruppe Räumen, die Fachgruppen Sprengen und Wasserschaden/Pumpen aus Bautzen, die Fachgruppe Wassergefahren aus Pirna und die Fachgruppe Führung und Kommunikation aus Dresden. Die Besucher nutzen die Gelegenheit und ließen sich gern über die Einsatzoptionen der Organisationen sowie die Möglichkeiten der Mitarbeit im Katastrophenschutz aufklären.

Abgerundet wurde der Tag mit einer Übung, bei der zwei verletzte Personen aus einem verunfallten Fahrzeug gerettet werden sollten. Wie im Realeinsatz arbeiteten alle beteiligten Organisationen Hand in Hand und konnten so eine schnelle und sichere Rettung der Verletzten ermöglichen.

Fotos zur Veranstaltung