Anmeldung im Sprechfunkverkehrskreis erfolgreich!

„Heros Dresden 10 von Heros Dresden 16/11. Kommen.“ hörte man am 18. und 19.04.2015 des Öfteren über die Sprechfunkfrequenzen des Technischen Hilfswerks (THW) im Stadtgebiet Dresden hallen. Grund hierfür war eine Bereichsausbildung Sprechfunk im analogen und digitalen Netz.

Bei einem Einsatz ist die Kommunikation zwischen den Einheiten und mit der leitenden Stelle von großer Bedeutung. Der Sprechfunk ist dabei ein zentrales Standbein, dass von allen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) genutzt wird. Es ist somit notwendig, dass Helferinnen und Helfer, die als Sprechfunker eingesetzt werden sollen, in der Nutzung des analogen und digitalen Funks gesondert geschult werden. Den Kameradinnen und Kameraden aus den Ortsverbänden Bautzen und Dresden, ein Gro stammte dabei aus der aktuellen Grundausbildung, wurden deshalb die physikalischen, technischen und rechtlichen Grundlagen vermittelt. Zudem wurde der Umgang mit den Geräten geschult und die verbindlichen Regeln im Sprechfunk behandelt. Abgerundet wurde die Ausbildung durch Praxissequenzen, in denen die spezielle Betriebssprache sowie die Nutzung von UTM-Koordinaten trainiert wurden.

Die Ausbildung führten Helfer der Fachgruppe Führung / Kommunikation des Ortsverbandes Dresden durch. Aufgrund der großen Nachfrage an diesem Ausbildungsthema, wird durch die Ausbilder bereits im Mai ein weiterer Lehrgang für Sprechfunker auf Geschäftsführerebene durchgeführt.<xml></xml>