Aktuelle Lage im Einsatzgebiet Bautzen

Nachdem ca. 100 Helfer aus Sachsen und Thüringen in Bautzen im Einsatz waren, hat sich die Lage entspannt. Ein Großteil der Helfer ist in ihre Heimatortsverbände zurückgekehrt.

 

 

 

Die Sicherungsarbeiten am Damm zwischen Spree und dem Werksgelände werden aktuell abgeschlossen. In den letzten drei Tagen wurden 750 Meter Deich gesichert und Schadstellen fachgerecht ausgebessert. Hierzu wurden 50'000 Sandsäcke, 100 BigPacks und 500m Folie verbaut.

 

Die Fachgruppe Führung und Kommunikation (FGr FK) des Ortsverbandes Dresden leitete und koordinierte die Arbeiten vor Ort. Tatkräftig unterstützt wurde sie dabei von Spezialisten aus Chemnitz und Görlitz.

 

Auf Grund der reduzierten Personalstärke am Einsatzort und des verringerten Auftragsvolumens ist der Einsatz der FGr FK nicht mehr zwingend notwendig. Die Einsatzleitung wurde an den Zugtrupp des OV Pirna übergeben. Die FGr FK erreichte am 13.08.10 gegen 3 Uhr den Heimatortsverband und die Helfer gingen in die verdiente Ruhephase.

 

Momentan erfolgen an der Einsatzstelle noch Restsicherungs- und Pumparbeiten. Mit diesen sind noch 2 Bergungsgruppen beschäftigt.

 

In Abhängigkeit mit der Wetterlage und vorhergesagtem Starkregen, verbleiben die Helfer des OV Dresden in Rufbereitschaft.

 

Ralf Mancke, Öffentlichkeitsarbeit, OV Dresden