Ortsbeauftragter

Klaus Dünzkofer
Mobil: 0172 7356478 

E-Mail: ob[at]thw-dresden.de

Zugführer vom Dienst: (LvD)

0700 - 84 92 52 76
(0700-THWALARM)

Unterkunft

Fabricestraße 5 (früher Proschhübelstraße)

01099 Dresden

Telefon: 0351 / 80 10 63-0 (Rufweiterleitung, bitte klingeln lassen bis Erreichbarkeit hergestellt ist)

Telefax: 0351 / 80 10 63-1
jeden 3. Samstag von 8:00 bis 16:00

Sie befinden sich hier:

Mitmachen

Silvesterdienst 2016/17 | 01.01.17 15:10

Kategorie: Einsätze

Von: Tina Mühle

"Schon fast „Gewohnheit“: Auch in diesem Jahr unterstützen Kameraden_innen des THW Ortsverbandes Dresden die Einsatzkräfte der Dresdner Feuerwehr.


Vom Morgen des 31.12.2016 (7 Uhr) bis zum Dienstende am 01.01.2017 (6:30 Uhr) begleitete eine Bergungsgruppe mit GKW 1 den 24 h-Dienst der Kameraden auf der Feuerwache 1 (Albertstadt).

Ziel des mittlerweile seit 5 Jahren stattfindenden, gemeinsamen Silvesterdienstes, ist primär die Unterstützung der Feuerwehrkameraden im meist recht hohen Einsatzaufkommen zum Jahreswechsel. So arbeitete die Gruppe in diesem Jahr insgesamt drei Einsätze ab:

  • - Balkonbrand, Bereitstellung Löschwasserversorgung, DD-Neustadt
  • - Brand LKW, Einsatzabbruch auf Anfahrt (Brand bereits gelöscht), DD-Südvorstadt
  • - Brand Müllcontainer, Brand bereits durch Kameraden der Wache 5 gelöscht, DD-Striesen

Im Vergleich zu den Vorjahren ist das Einsatzgeschehen aus Sicht des THW als verhältnismäßig ruhig einzustufen, was uns hoffen lässt, dass sich auch die Brandschäden zur Silvesternacht in Dresden in vergleichsweise kleinem Rahmen bewegten.

Neben der Einsatzunterstützung dient der gemeinsame Dienst jedoch auch dem Knüpfen von Kontakten, dem Erfahrungsaustausch und vor allem der weiteren Intensivierung der Zusammenarbeit FW /THW. So beteiligten sich einige Kameraden_innen des THW am Dienstsport, es wurde über gemeinsame Ausbildungsmöglichkeiten gesprochen und über die neueste Technik von Feuerwehr und THW gefachsimpelt.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei der Feuerwehr Dresden für die wiederholt sehr gute Zusammenarbeit und wünschen allen Kameraden von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst einen gesunden und glücklichen Start in das neue Jahr 2017!

Einsatzdauer: 24 h auf Wache zzgl. 1 h Vorbereitung und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft
 Eingesetzte Kräfte: 0/2/7=9, zzgl. 0/0/3=3 zur Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit

Eingesetzte Fahrzeuge: GKW 1 (1. TZ), MTW Ztr (1. TZ) 

Öffnet externen Link in neuem FensterZusätzliche Bilder von unserem Facebook-Auftritt